Seminararbeiten in der 12. Klasse mit Fronter organisieren und präsentieren

  • Schule
  • Unterrichtsentwicklung
  • Schulentwicklung
  • Lehrende

von Hans-Joachim Schmüser

An den Beruflichen Oberschulen in Bayern ist die Seminararbeit am Ende der 12. Klasse zu organiseren. Es müssen Gruppen gebildet, Themen abgesprochen und Arbeitsabläufe auch über die Sommerferien organisiert werden. Eine Herausforderung, was die Kommunikationsprozesse angeht.

Im letzten Jahr haben wir uns entschlossen, die gesamte Kommunikation im Seminar über die Lernumgebung Fronter abzuwickeln. Die vielfältigen Planungsmöglichkeiten und Kommunikationsmittel des LMS sorgten für einen reibungslosen Ablauf, was die Planung angeht.

Daneben wurde die Plattform erstmalig aber auch bei der Themenwahl eingebunden: Es sollten Lerneinheiten für das Fach Englisch angelegt und vorgestellt werden. Die reichhaltige Auswahl an Werkzeugen in den Fronter-Räumen gab unseren Seminarteilnehmern alle Möglichkeiten der Gestaltung.

Nach der Präsentation gab es auch Bewertungen über Umfragen, die Fronter ja auch zur Verfügung stellt. Sehr interessant und für alle Beteiligten ergiebig war die Verwendung des Test-Werkzeuges, das neben der Bewertung von Projektarbeiten durch die Schüler auch zur Evaluierung des gesamten Seminars eingesetzt wurde.

Hier ein Ausschnitt mit zwei Fragestellungen zur Gesamtorganisation:

20130614_vibos _schmueser _01

Die Lehrer konnten mit der Auswertung der anonymen Befragung der Schüler wichtige Schlüsse für die zukünftige Organisation ziehen.

20130614_vibos _schmueser _02

Die Schüler konnten auch die Arbeiten der anderen Schüler bewerten; eine interessante Erfahrung für die Schüler. Abgefragt wurden die Bereiche Aufbau, Inhalt und Präsentation, die auf einer 5er-Skala (vgl. oben) bewertet werden konnten.

Das gesamte Projekt war ein voller Erfolg, der den Teilnehmern neben den fachlichen Kenntnissen auch eine Menge an Medienkompetenzen vermittelte, die sie in der Berufswelt sicher gut gebrauchen können.

Hier ein paar Bilder aus den Räumen "Englisch digital":

Die ersten Informationen auf der Startseite des Seminars:

und so gings weiter...

und so sahen einige Startseiten der Seminaristen aus:

oder so...

oder so...

In jedem Fall medial gut aufbereitet, informativ und anregend.

Im nächsten Jahr sollen im Fach Geschichte Themen mit unserer Fronter-Umgebung aufbereitet werden.

Wir sind gespannt auf die Ergebnisse.

Über den Autor

Hans-Joachim Schmüser
Was inspiriert Sie, Unterricht mit Fronter neu zu denken?

Die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in den Räumen setzen einer kreativen Arbeit an beliebigen Themen kaum Grenzen. Dabei ist das meiste in dieser Lernumgebung intuitiv zu nutzen und wird von den Schülern rasch verstanden. So muss eine digitale Lernumgebung sein: niederschwellig im Zugang, attraktiv und zuverlässig.

Schule

Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Erlangen

Deine Bewertung

Um die Schriftgröße zu ändern, drücken Sie die Tasten Strg und + zum Vergrößern oder Strg und - zum Verkleinern.